29.Januar 2015

GVO-Anbau: Flächen steigen weltweit auf 181 Mio. Hektar

Die mit gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) bewirtschafteten Flächen nehmen...

Die mit gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) bewirtschafteten Flächen nehmen weiter zu. 2014 sind sie weltweit erneut um drei Prozent auf nunmehr 181 Millionen Hektar gestiegen, gegenüber 2013 noch einmal ein Plus von sechs Mio. Hektar. Die größten Zuwächse melden USA und Brasilien. In den übrigen der insgesamt 28 Länder haben sich die Flächen mit gv-Pflanzen kaum verändert. Neu hinzugekommen ist Bangladesh. Dort bauen einige Landwirte auf kleineren Flächen eine 2013 zugelassene gv-Aubergine an. Zurückgegangen ist der GVO-Anbau von Mais, bei Soja, Baumwolle und Raps stieg er wieder an.

Wie im Vorjahr listet der aktuelle Report der Agro-Biotech-Agentur ISAAA auch 2014 elf Länder auf, in denen die mit gv-Pflanzen bewirtschafteten Flächen eine Million Hektar überstiegen. An der Spitze stehen weiterhin die USA (73,1 Mio. ha) vor Brasilien (42,2), Argentinien (24,4), Indien (11,6), Kanada (11,6) und China (3,9). Zudem verzeichneten Paraguay, Südafrika, Pakistan, Uruguay und Bolivien  GVO-Flächen von über einer Million Hektar.

Größter Flächenanstieg in den USA

Am stärksten fiel der Zuwachs im vergangenen Jahr in den USA aus (+3,0 Mio. ha). Vor allem als Folge des Soja-Booms stiegen in Brasilien die Flächen mit gv-Pflanzen um 1,9 Millionen Hektar an. Eine Zunahme beim GVO-Anbau meldeten Indien (Baumwolle), Kanada (Raps) und Paraguay (Sojabohnen). Dagegen ging etwa in China und Südafrika der Anbau von gv-Pflanzen leicht zurück.

Bei Mais wurden 2014 global weniger gv-Pflanzen ausgebracht. Die Flächen fielen um 3,1 Millionen Hektar niedriger aus, der GVO-Anteil an der weltweiten Maiserzeugung sank von 32 auf 25 Prozent. Bei Soja, Baumwolle und Raps wurden wieder mehr Flächen mit gv-Sorten bestellt. Dennoch blieben bei Baumwolle die GVO-Flächen hinter dem Wachstum der gesamten Erzeugung zurück. In den USA wurde 2013 erstmals trockentoleranter gv-Mais (Drought Gard) ausgepflanzt. Nach 50.000 Hektar im ersten Jahr sind die Flächen 2014 deutlich auf 275.000 Hektar gestiegen.

Die Statistik über den weltweiten Anbau von gv-Pflanzen wird jährlich von der Agro-Biotechnologie-Agentur ISAAA (International Service for the Acquisition of Agri-Biotech Applications) herausgegeben. agt

29.Januar 2015

Maissilage: Ernte 2014 bringt top Qualität


Die Maissilagen aus dem Jahr 2014 weisen im Durchschnitt eine hervorragende Qualität auf....
29.Januar 2015

Niedersachsen: "Rotz“-Infektion bei Pferd bestätigt

Eine Krankheit, die in Vergessenheit geraten ist, taucht wieder auf. Bei einem Sportpferd aus...
29.Januar 2015

Schlachtschweine: Vereinigungspreis steigt um 5 Cents

Die Stimmung am Schlachtschweinemarkt hat sich verbessert. Das Angebot an schlachtreifen...
29.Januar 2015

Milchbauern: Politik soll bei der Markterschließung unterstützen

„Die Milchbauern benötigen einzelbetriebliche Entwicklungsperspektiven, die sie mit...
28.Januar 2015

Frost: Die Winterkulturen sind noch nicht über den Berg

Seit Anfang Dezember waren die Temperaturen in vielen europäischen Regionen...