29.Mai 2020

Bericht zur Lage der Natur: Setzen, sechs!

Schlechte Noten für die Landwirtschaft – Bundesumweltministerin Svenja Schulze...

Schlechte Noten für die Landwirtschaft – Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) stellt den Bauern ein mieses Zeugnis aus. Bei der Vorstellung des Berichtes zur Lage der Natur hieß ihre schlichte Bilanz: zu viel Dünger, zu viele Pestizide, riesige Felder mit wenig Abwechslung ... 

... Die Negativkampagne gegen die Bauern ist wieder gestartet. Dabei sprechen die Fakten eine differenziertere Sprache. Am Artenschwund sind alle beteiligt: Lichtverschmutzung, Versiegelung, Verkehr, Grünanlagen und Hausgärten spielen ebenso eine Rolle wie die Landwirtschaft. Dass sich die Landwirtschaft seit Jahren nicht davor scheut, ihre Hausaufgaben für den Erhalt der Artenvielfalt zu machen, bleibt geflissentlich unerwähnt.

Dies sind Auszüge aus einem Kommentar von Mechthilde Becker-Weigel, Chefredakteurin des Bauerblattes Schleswig-Holstein, auf der Website der Blattes. Lesen Sie den kompletten Text unter Setzen, sechs! agt

Zum gleichen Thema

29.Mai 2020

DLG-Feldtage digital: Themenrouten

Aussteller und Partner präsentieren ihre Highlights zu den Schwerpunktthemen der...
29.Mai 2020

Deutsche Stiftung Ehrenamt: Nimmt die Arbeit auf

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Julia Klöckner,...
29.Mai 2020

Lebensmitteleinzelhandel: Wohin geht die Reise?

Welche Strategien lassen sich im Lebensmitteleinzelhandel erkennen? Wie werden Nachhaltigkeit...
29.Mai 2020

Internationaler Tag der Milch: Am 1. Juni

Der Internationale Tag der Milch am 1. Juni 2020 macht deutlich, wie wichtig eine...
29.Mai 2020

Ökostrom: Anteil erstmals bei mehr als 50 Prozent

Im 1. Quartal 2020 wurde in Deutschland mit 72,3 Mrd. Kilowattstunden Strom erstmals...