Allgemeine Geschäftsbedingungen agrarticker.de

Gegenstand des Vertrages

Die DLG-Verlag GmbH (nachfolgend DLG-Verlag) stellt als Herausgeber Abonnements bzw. kostenlose Freizugänge für die Leser der Zeitschrift Getreidemagazin, Kartoffelbau, Mais, Milchpraxis, Raps und Zuckerrübe für das Internetportal agrarticker.de zur Verfügung. Es gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§1 AgrarTicker. de

Der Abonnent bzw. Leser oben genannter Zeitschriften (nachfolgend Nutzer) erhält den Zugang zu den Inhalten von agrarticker.de auf dessen Webseite (http://www.agrarticker.de). Zudem erhält er wochentags täglich einen Newsletter per E-Mail. Über Hyperlinks in dem Newsletter kann der Nutzer dann auf vollständige Meldungen und Börsendaten von agrarticker.de zugreifen. Die in E-Mail-Newslettern,  handheldoptimierten Darstellungen und auf „www.agrarticker.de“ veröffentlichten Artikel, Daten und Prognosen sind mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch kann keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Daten, Nachrichten und Artikel werden in Auszügen oder vollständig von auf www.agrarticker.der ausgewiesenen Dritten zur Verfügung gestellt.

Die Reproduktion oder Modifikation der Inhalte von agrarticker.de ganz oder in Teilen ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des DLG-Verlages untersagt. Die Rechte sind dem DLG-Verlag vorbehalten.

In Inhalte von agrarticker.de stellen keine Handlungsempfehlungen dar. Es handelt sich um ein rein informatives Produkt. Der Nutzer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er durch agrarticker.de weder beraten wird noch Handlungsempfehlungen erhält. Das gilt insbesondere für die dem Nutzer zugänglich gemachten Informationen.

§ 2 Anmeldung

    1. Der Nutzer kann sich online oder offline für einen Bezug von agrarticker.de anmelden.

    2. Für die Online-Anmeldung stehen zwei entsprechende Formulare auf www.agrarticker.de zur Verfügung. Die Online-Anmeldung kann auch auf weiteren Websites des DLG-Verlags und der DLG, sowie Partnern, die für das Angebot des DLG-Verlags werben, erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich, sobald das Formular vollständig ausgefüllt, online abgesendet, sowie die Bestätigung der Bestellung bestätigt wurde (Double optin). Der Nutzer vergibt bei der Anmeldung den erforderlichen Benutzernamen und das Passwort selbst. Der Vertrag mit dem Abonnenten kommt durch die Annahmeerklärung des DLG-Verlags, spätestens durch Lieferung der ersten Ausgabe des Newsletters zustande.

    § 3 Laufzeit, Kündigung

    Für Abonnenten

    1. Die Laufzeit des Vertrages beginnt an dem im Vertrag aufgeführten Zeitpunkt, mangels eines solchen zum Zeitpunkt des Lieferungsbeginns des Newsletters von agrarticker.de durch den DLG-Verlag.

    2. Das Abonnement gilt zunächst für 1 Jahr und verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, sofern es nicht mit einer Frist von mindestens 3 Monaten zum Ablauf des Bezugsjahres schriftlich (Brief, E-Mail, Fax) gekündigt wird.

    3. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

    Für Leser der Zeitschriften Getreidemagazin, Kartoffelbau, Mais, Milchpraxis, Raps und Zuckerrübe

    1. Für die Leser der oben genannten Zeitschriften endet der Zugang zu agrarticker.de mit der Bezugsende Ihrer Zeitschrift

    § 4 Pflichten des Nutzers

      1. Der Nutzer ist verpflichtet, das von ihm vergebene Passwort und den Benutzernamen geheim zu halten. Er wird den DLG-Verlag unverzüglich informieren, wenn ihm bekannt wird, dass ein Dritter von dem Passwort unbefugt Kenntnis erlangt hat.

      2. Aufgrund eines Abonnements erhält der Abonnent einen Onlinezugang. Er ist nicht zur Nutzung mehrerer Onlinezugänge berechtigt.

      3. Verstößt der Nutzer gegen seine Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung der Inhalte von agrarticker.de, z.B. indem er seine persönlichen Zugangsdaten weitergibt oder den Newsletter weiterleitet, ist der DLG-Verlag berechtigt, den Account des Nutzers entschädigungslos zu sperren. Der Abonnent haftet für einen eventuellen Missbrauch seines Benutzernamens und Passwortes sofern er den Missbrauch zu vertreten hat.

      § 5 Nutzung

      1. Die nach diesem Vertrag vom DLG-Verlag durchgeführten Lieferungen und Leistungen dürfen nur im Rahmen dieses Vertrages und für eigene Zwecke genutzt werden. Ohne die ausdrückliche vorherige Zustimmung des DLG-Verlags ist der Nutzer insbesondere nicht berechtigt, Inhalte der Webseite www.agrarticker.de oder des Newsletters sowie die darin enthaltenen Informationen oder andere eventuell empfangene Leistungen
        • entgeltlich oder unentgeltlich an Dritte weiterzugeben;
        • im Wege elektronischer Datenverarbeitung in einem eigenen Netzwerk zu verbreiten oder zur Verfügung stellen;
        • nachzudrucken, zu kopieren oder inhaltlich abzuändern
        • allgemein Dritten zugänglich zu machen z.B. über das Internet.

      1. Dem Nutzer ist bekannt, dass agrarticker.de, die damit zusammenhängenden Leistung und die darin enthaltenen Inhalte urheberrechtlichen Schutz genießen. Die Nutzung ist deshalb nur im Rahmen dieses Vertrages gestattet. Verletzungen des Urheber- oder Nutzungsrechts werden geahndet.

      § 6 Abonnement 

      1. Der Abonnent erhält nach der Anmeldung zum Bezug der Informationen von agrarticker.de eine Abojahresrechnung in Höhe von 72,- €. Der Abopreis für Studenten beträgt 60,- € im Jahr.

      2. Bei Abschluss eines Kombiabos (bestehendes Abonnement der Zeitschrift DLG-Mitteilungen), reduziert sich der Abopreis von agrarticker.de um 30% (aktueller Abopreis für agrarticker.de: 50 €). Die Reduktion ist an das Zeitschriftenabo gekoppelt. Wird dieses gekündigt, erhöht sich die Abonnentengebühr für agrarticker.de ab der nächsten Fälligkeit auf den normalen Vollpreis.

      3. Für Leser der Zeitschriften Getreidemagazin, Kartoffelbau, Mais, Milchpraxis, Raps und Zuckerrübe ist die Nutzung von agrarticker.de kostenfrei.

      4. Kombinationen mehrerer vergünstigter Abos sind nicht möglich.

      5. Der Abonnent ist verpflichtet, die vereinbarte Vergütung vollständig und unverzüglich zu bezahlen. Alle Preisangaben verstehen sich inkl. der jeweils gültigen Umsatzsteuer, derzeit 19 %. Das Recht zum Widerruf gemäß der Widerrufbelehrung ist hiervon unbenommen.

        § 7 Fälligkeit, Zahlungsweise und Verzug

        1. Die Vergütung ist jeweils für zwölf Monate im Voraus fällig. Der DLG-Verlag stellt eine entsprechende Rechnung.

        2. Bei Zahlungen des Abonnenten ist die Kunden- und Rechnungsnummer anzugeben. Hat der Abonnent eine Einzugsermächtigung erteilt, gilt der vorstehende Satz nicht.

        3. Kommt der Abonnent mit seinen Zahlungen in Verzug, kann der DLG-Verlag von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch machen.

        4. Als Leser der Zeitschriften Getreidemagazin, Kartoffelbau, Mais, Milchpraxis, Raps und Zuckerrübe ist die Nutzung von agrarticker.de kostenfrei.

        § 8 Regelungen für E-Mail und Online-Zugang

        1. Die Gefahr einer teilweisen oder vollständigen Nichtübermittlung der Inhalte von  agrarticker.de oder damit zusammenhängender Leistungen geht auf den Nutzer über, sobald der Newsletter oder die damit zusammenhängende Leistung den Herrschaftsbereich des
          DLG-Verlags verlassen haben.

        2. Der Nutzer wird dafür sorgen, dass er eingehende Emails empfangen kann.

        3. Der DLG-Verlag ist nicht für technische Übertragungsfehler außerhalb seines Herrschaftsbereichs verantwortlich.

        4. Der Nutzer wird den DLG-Verlag unterrichten, wenn ihn eine Sendung nicht oder nicht vollständig erreicht. Der DLG-Verlag wird dann ggf. einen neuen Sendeversuch machen.

        § 9 Sperrung

        1. Der DLG-Verlag ist berechtigt, bei Angabe falscher Daten oder unberechtigter Nutzung fremder Nutzerdaten den Online-Zugang und den Bezug des Produktes agrarticker.de zu sperren.

        § 10 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

        Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich deutschem Recht mit Ausnahme des einheitlichen UN-Kaufrechts (CISG). Erfüllungsort für Zahlungen des Nutzers ist Frankfurt am Main. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des HGB handelt. Ferner wird Frankfurt/Main als Gerichtsstand vereinbart, wenn der Nutzer seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

        § 11 Salvatorische Klausel

        Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so berührt dies Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Im Fall der Unwirksamkeit einer Bestimmung werden die Parteien eine Bestimmung vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

        Datenschutzhinweis
        Wir freuen uns dass Sie sich für unsere Website und unsere Leistungen, insbesondere denen von agrarticker.de interessieren. Wenn Sie sich bei uns registrieren und agrarticker.de abonnieren möchten, benötigten wir von Ihnen bestimmte persönliche Daten. Wir erheben nur solche Daten, die wir benötigen, um Ihnen unsere Leistungen bestmöglich anbieten zu können. Alle Ihre Daten bei uns werden im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG) verarbeitet und genutzt.

        agrarticker.de
        Soweit Sie unseren Dienst agrarticker.de bei uns bestellen, speichern wir die folgenden Daten: Ihre E-Mail Adresse, Anrede, Vorname, Nachname, Straße/Hausnummer, Postleitzahl/Ort. Ggf. auch den akademischen Titel, Land, Telefonnummer und Faxnummer.
        Die notwendigen Datenfelder sind mit einem Stern gekennzeichnet.

        Verarbeitung und Nutzung der notwendigen Daten
        Die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten werden von uns nur verarbeitet und genutzt, um die von Ihnen ausgewählten Leistungen zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie der Nutzung Ihrer für die Leistung erforderlichen persönlichen Daten nicht zustimmen, können wir allerdings die Leistung auch nicht zur Verfügung stellen. Einer Nutzung Ihrer persönlichen Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung können Sie jederzeit widersprechen

        Erhebung, Speicherung und Verarbeitung zusätzlicher Daten
        Sofern Sie darin einwilligen, dass wir ihre notwendigen Daten und weitere, von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellte Daten erheben, verarbeiten und nutzen, um Sie individuell zu informieren und zu betreuen, wird der DLG-Verlag diese Daten über den jeweiligen Anlass ihrer Erhebung hinaus zu den genannten Zwecken verarbeiten und nutzen.
        Wir speichern Ihre Daten auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Nur wenige dazu besonders autorisierte Personen können darauf zugreifen, weil sie mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Nutzung der Server befasst sind.

        E-Mail
        Die von Ihnen an uns geschickten Emails, die Ihr Vertragsverhältnis betreffen, werden von uns archiviert. Bitte bedenken Sie bei der Korrespondenz per Email, dass dabei eine erhöhte Gefahr unbefugter Kenntnisnahme Dritter, von Verfälschung u.ä. besteht.

        Weitergabe der Daten
        Wir geben Ihre Daten nicht zu Zwecken der Werbung an Dritte. 

        Cookies
        Bei dem Zugriff auf unsere Websites setzen wir sogenannte „Cookies“ ein. Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrer Browser-Software auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Durch das spätere Auslesen des Cookies kann unser Webserver Ihren Browser, die von Ihnen vorgenommenen individuellen Einstellungen für unsere Websites und gegebenenfalls Teile der Anmeldedaten in verschlüsselter Form erkennen. Das erleichtert Ihnen  die Benutzung unserer Websites und ermöglicht ein automatisches Einloggen. 
        Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er  das Speichern von Cookies ablehnt, Cookies von Ihrem Rechner löscht, Cookies blockiert oder vor dem Setzen eines Cookies jeweils um Erlaubnis fragt. Die von uns gesetzten Cookies werden nach jeder Sitzung wieder von Ihrem Rechner gelöscht.

        Werden in Zukunft auf dieser Website Werbeanzeigen Dritter aufgenommen, werden gleichwohl im Rahmen der Werbeauslieferung keine personenbezogenen Daten wie beispielsweise Ihr Name, Ihre Adresse, Emailadresse oder Telefonnummer ohne Ihr Einverständnis erhoben. Zur Werbesteuerung können allerdings Cookies zum Einsatz kommen. Für den Fall der künftigen Einbindung von Werbung auf agrarticker.de behält der DLG-Verlag sich vor, die Nutzung des Dienstes wie z.B. Zeitpunkt des Öffnens, Nutzung von Links durch ein sogenanntes Newsletter-Tracking zu erfassen. Die dabei erhobenen Daten sind anonym und dienen lediglich der Abrechnung mit Werbekunden. 

        Auskunft über meine gespeicherten Daten
        Auf Anfrage geben wir Ihnen unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an DLG-Verlag GmbH, Eschborner Landstr. 122, D-60489 Frankfurt am Main.

        Wie kann ich meine Einwilligung widerrufen?
        Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten über Sie nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung. Darüber hinaus können Sie Ihre Einwilligung für die Verarbeitung und Nutzung einzelner oder sämtlicher Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen, soweit wir die Daten nicht zur Durchführung des Vertragsverhältnisses benötigen. Wenden Sie sich dazu bitte an: dlg-verlag@dlg.org oder schriftlich an DLG- Verlag GmbH, Eschborner Landstr. 122, D-60489 Frankfurt am Main.

        Besuch unserer Internetseiten
        Im Zusammenhang mit dem Aufruf unserer Internetseiten  werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die möglicherweise eine Identifizierung zulassen (zum Beispiel IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten). Diese Daten werden jedoch nicht personenbezogen ausgewertet. Wir behalten uns die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze vor.
         

        Widerrufsbelehrung

        Widerrufsrecht

        Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

        Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

        Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (DLG-Verlag GmbH, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt, Telefonnummer: 069/24788451, Telefaxnummer: 069/24788484, Email-Adresse: dlg-verlag@dlg.org) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Initiates file downloadMuster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

        Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

        Folgen des Widerrufs

        Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

        Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

        Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

        Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

        - Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung -