Die kalte Witterung bremst Nachfrageimpulse auf dem Schweinemarkt aus. In Italien grassiert weiterhin die ASP.

Deutsche Äpfel und Rindfleisch sind in China wieder willkommen. Über Schweinefleisch werden Gespräche geführt.

Nach dem Wochenende mit idealen Temperaturen für Grillaktivitäten werden schlachtreife Schweine von den Vermarktern stetig nachgefragt. Die Marktlage ist sehr stabil.

 

Der Trend zu einem geringeren Fleischverzehr in Deutschland setzt sich 2023 fort. Der Pro-Kopf-Verzehr von Fleisch ist im Jahr 2023 um 430 Gramm auf 51,6 kg zurückgegangen.

Weitere Artikel